Deutscher Gewerkschaftsbund

Unser Thema

Struktur- und Wirtschaftspolitik


Gewerkschaftliche Wirtschaftspolitik stellt sich der Frage, wie der gesellschaftliche Reichtum gesteigert und zum Wohl der arbeitenden Bevölkerung verteilt werden kann. Uns geht es darum, den Zuwachs an wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit für höhere Löhne, weniger Arbeitszeit und mehr Sozialstaat zu nutzen. Deswegen bedarf es staatlicher Regulierung.
  

Wirtschaftspolitik

Jose Conejo Saenz/pixabay


Auf lokaler Ebene setzt sich die DGB Region Rostock-Schwerin im Regionalbeirat Rostock und im Regionalbeirat Westmecklenburg für eine faire Vergabe von regionalen Förderungen des europäischen Sozialfonds ein. Ziel ist es, mit diesen Strukturentwicklungsmaßnahmen gute und sichere Arbeit für die Region zu schaffen und nachhaltige Wertschöpfung zu generieren. Zudem gehört die Förderung von Integrationsprojekten zu den Schwerpunkten der Beiräte.

Ebenso bedeutsam ist die Begleitung der lokalen Politik beim Thema Arbeit. Hier setzen wir uns beispielsweise für eine Vergabe von kommunalen Aufträgen nur an tarifgebundene Unternehmen ein, weil wir sagen: „gutes Steuergeld darf auch nur für gute und sichere Arbeit ausgegeben werden. Und die gibt’s nur mit Tarifvertrag.“

Ein weiteres Thema der Region ist ein nachhaltiger Strukturwandel, der im Sinne der Beschäftigten aktiv gestaltet werden muss und die Antworten, die auf die Herausforderungen unserer Zeit gefunden werden müssen. Es gilt deshalb, die politischen Rahmenbedingungen so zu setzen, dass Arbeitsplätze gesichert werden und neue, gute Arbeit entsteht.

Mit dem DGB-Index Gute Arbeit erarbeitet der DGB auf Bundesebene eine eigene, kontinuierliche Arbeitsweltberichterstattung und ist auch in weiteren Kontexten in die Erforschung der Arbeitsqualität involviert.


Nach oben
Arbeit und Leben
Arbeit und Leben MV
Arbeit und Leben bietet eine Vielzahl von Seminaren, Trainings, Zukunftswerkstätten, Workshops sowie Veranstaltungen im Bereich der Persönlichkeitsbildung an. Außerdem internationale Jugendmaßnahmen und Projekte an der Schnittstelle zwischen Privatleben.
weiterlesen …

BBT
BBT/Free-Photos/pixabay
Das Betriebliche Beratungsteam Mecklenburg-Vorpommern (BBT) unterstützt alle Betriebsparteien bei der Auseinandersetzung mit extrem rechten Einstellungen, Fremden- und Demokratiefeindlichkeit in der Arbeitswelt sowie bei der Stärkung von Solidarität und Respekt in den Unternehmen.
weiterlesen …

correct!
DGB/rawpixel/123RF.com
Die Beratungsstelle "CORRECT!" klärt über arbeitsrechtliche Mindeststandards auf und zeigt Wege zu deren Durchsetzung in Mecklenburg-Vorpommern. Das Angebot richtet sich an mobile Beschäftigte oder Menschen, die noch nicht lange in Deutschland leben oder arbeiten. Beratung auf Deutsch, Polnisch, Rumänisch, Englisch, Bulgarisch, Russisch und Spanisch.
weiterlesen …

Dau Wat
Dau Wat/Pixels/pixabay
Der Verein wurde 1991 gegründet, um mit Unterstützung der Gewerkschaften IG Metall und ver.di eine Sozialberatung und Arbeitsmarkthilfe anzubieten. Dau Wat führt das Berufsschulprojekt für "Demokratie und Mitbestimmung" für Azubis und jungen Berufsschüler:innen und das Projekt "Gegen Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz" mit Beratung für Betriebsräte und Arbeitgeber in ganz Mecklenburg-Vorpommern durch.
weiterlesen …

eures
eures
Die Anzahl derjenigen, die in einem Land der Europäischen Union (EU) leben und in einem anderen arbeiten nimmt kontinuierlich zu. Menschen, die in einem EU-Mitgliedstaat wohnen und in einem anderen arbeiten, sehen sich mit unterschiedlichen nationalen Gegebenheiten und unterschiedlichen Rechtssystemen konfrontiert. Tagtäglich können sie auf rechtliche, verwaltungstechnische oder steuerliche Mobilitätshindernisse treffen. EURES hilft bei der Überwindung dieser Hindernisse. Ziel des Netzwerkes ist es unter anderem, Menschen in den Grenzregionen in Beschäftigung zu bringen und Arbeitsplätze zu sichern und somit einen Beitrag zu mehr Beschäftigung zu leisten.
weiterlesen …

Logo des Girls' Day
Girls' Day
Am Girls'Day können Schülerinnen Einblick in Berufsfelder erhalten, die Mädchen sonst nur selten in Betracht ziehen. Die Unternehmen, Hochschulen, Forschungszentren und viele andere Einrichtungen bieten am Girls'Day Veranstaltungen für Mädchen an.
weiterlesen …